Natürliche ayurvedische Heilmittel

Der ayurvedische Arzt behandelt sanft und natürlich, ohne Chemie. Er setzt – neben Empfehlungen bezüglich Lebensführung, Ernährung, Entspannung und Fitness – auf bewährte Heilmittel, von denen bei richtiger Anwendung keine Nebenwirkungen bekannt sind. Ayurvedische Präparate nutzen bevorzugt Heilpflanzen und mineralische Substanzen, die durch oft aufwendige und langwierige pharmazeutische Verfahren hergestellt werden. Diese ayurvedischen Heilmittel wirken ganzheitlich ausgleichend.

 

Sicherheit durch Qualität

Leider haben nicht alle ayurvedischen Produkte, die erhältlich sind, eine hohe Qualität hinsichtlich Zusammensetzung, Verunreinigungen oder Lagerung. Dadurch droht der gute Ruf des Ayurveda beschädigt zu werden. In Arztpraxen von Maharishi Ayurveda-Ärzten wird besonderer Wert auf Sicherheit und Authentizität gelegt: die dort verordneten Ayurveda-Produkte der Marke Maharishi Ayurveda unterliegen einer peniblen Qualitätskontrolle durch neutrale und unabhängige Institutionen und Kontrolllaboren in Indien und Europa. Zudem werden sie streng nach den überlieferten ayurvedischen Vorschriften hergestellt.

Darüber hinaus sind die Maharishi-Ayurveda-Produktionsstätten in Indien zertifiziert nach

  • ISO 9001:2008 (Internationale Norm für Qualitätsmanagement),
  • ISO 22000:2005 (Internationales Managementsystem für Lebensmittelsicherheit),
  • HACCP (Konzept für Lebensmittelsicherheit, vorgeschrieben in der EG-Verordnung 852/2004),
  • WHO-GMP (Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation zur Qualitätssicherung bei der Lebensmittelproduktion),
  • ECOCERT (Biologische Produkte gemäß der EU-Richtlinien (EG) 834/2007).
  • Das GLP-Zertifikat beurkundet ein registriertes Labor-Managementsystem für alle wichtigen Labortests