HISTORIE

DEUTSCHE GESELLSCHAFT FÜR AYURVEDA

Die Deutsche Gesellschaft für Ayurveda (DGA) ist ein eingetragener Verein und sie wurde 1983 gegründet. Damit ist sie der erste und älteste Ayurveda Ärzteverband ausserhalb von Indien. Jeder approbierte Arzt kann Mitglied werden, völlig unabhängig davon, ob er zum Beispiel einer bestimmten Form des Ayurveda anhängt oder nicht. Die Mitgliedschaft ist an keine bestimmte Richtung der ayurvedischen Medizin gebunden. Gemäß Vereinsrecht finden satzungsgemäße Mitgliederversammlungen und Vorstandswahlen statt. Die Mitgliedschaft kann von jedem Arzt beantragt werden. Jedes Mitglied kann bei den Jahreshauptversammlungen für die Wahl des Vorstands kandidieren.

Die DGA ist eine freie und unabhängige Fachgesellschaft. Der Vorstand arbeitet ehrenamtlich und unentgeltlich. Die satzungsgemäßen Ziele der DGA sind die Förderung der ayurvedischen Medizin im westlichen Gesundheitssystem und die Unterstützung wissenschaftlicher Forschungsvorhaben in diesem Bereich. Praktizierende Ärzte treffen sich regelmäßig zu Erfahrungsaustausch und Fortbildungsveranstaltungen.

Die DGA organisiert regelmäßig Fach-Symposien u.a. für Krankenversicherungen, Kongresse mit namhaften Wissenschaftlern (auch außerhalb des Ayurveda), Fortbildungsveranstaltungen und Seminarreisen nach Indien. Die Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen der DGA sind von den Ärztekammern als vorgeschriebene Weiterbildungsmaßnahme für Ärzte anerkannt.

Die DGA ist der erste und älteste ayurvedische Ärzteverband Europas und ist seit 28 Jahren auf allen Gebieten der seriösen Verbreitung des Ayurveda tätig. Führende Mitglieder der DGA haben einen ganz entscheidenden Anteil und Verdienst an der Popularität, der wissenschaftlichen Erforschung und der rasch wachsenden praktischen Anwendung der ayurvedischen Medizin in Deutschland.

Die DGA ist Mitglied bei der Hufelandgesellschaft für Gesamtmedizin, Mitglied bei der Ärztegesellschaft für Erfahrungsheilkunde, Mitglied bei European Ayurveda Medical Association (EURAMA – einem ausschließlich akademischen Ayurveda-Verband, der von Mitgliedern der verschiedenen Schulen des Ayurveda auf Initiative der Vorstandschaft der DGA gegründet wurde).

Ausserdem unterhält die DGA Kooperationen mit namhaften ayurvedischen Ärzteverbänden Indiens, dem All India Ayurveda Congress und der All India Ayurvedic Postgraduated Association. Der All India Ayurveda Congress ist mit 300.000 Mitgliedern der größte Ärzteverband der Welt. Sitz ist Delhi. Die All India Ayurvedic Postgraduated Association ist der Verband von Ayurveda-Ärzten, Vaidyas, die ein abgeschlossenes Medizinstudium und einen Doktortitel (M.D. Ayurveda) haben. Sitz des Verbandes ist Hyderabad.

Im wissenschaftlichen Beirat des DGA e.V. sind namhafte Wissenschaftler und Repräsentanten des Ayurveda Indiens vertreten, unter anderem Prof. H.P.T. Ammon von der Universität Tübingen, Dr. Devendra Triguna, President, All India Ayurved Congress, New Delhi – 1100, Prof. Dr. S.S. Savrikar, Vice Chancellor, Gujarat Ayurveda University. Dr. Gerard Bodeker, University of Oxford Medical School, UK. & Adjunct Professor of Epidemiology, Mailman School of Public Health, Columbia University, New York, USA. Dr. G.S. Lavekar, Koordinator Central Council For Research in Ayurveda & Siddha, Govt. of India, New Delhi. Gemeinsam mit Mitgliedern des wissenschaftlichen Beirates erarbeitet die DGA zur Zeit das Handbuch „Qualitätsmanagement als Grundlage für die Anerkennung der Zusatzbezeichnung Ayurveda